Umfrage zu Ermittlung künftigen Wohnverhaltens

Seite 1 von 2
 

Willkommen bei der Umfrage zu dem Thema "Gemeinschaftliches Wohnen - werden diese Modelle essentiell für die Zukunft?" die ich im Rahmen meiner Bachelorarbeit durchführe.

Durch den Demografischen Wandel ist seit einigen Jahren bekannt, dass der Anteil der Älteren in der Bevölkerung Deutschlands in den kommenden Jahren weiter zunehmen wird. Daher habe ich mir die Frage gestellt, wie sich die Art zu wohnen ändert und ob sich künftig gemeinschaftliche Wohnprojekte in der Gesellschaft etablieren können, um auch älteren Menschen ohne Familie so lange wie möglich Unabhängigkeit, sozialen Kontakt und erschwinglichen Wohnraum zu sichern.

Ich freue mich, dass Sie sich die Zeit nehmen, um den Fragebogen auszufüllen. Dies wird ca. 5-6 Min. Ihrer Zeit in Anspruch nehmen.
Selbstverständlich werden alle Daten anonym behandelt!
Vielen Dank für die Zeit, die Sie sich nehmen


1Welcher Altersgruppe gehören Sie an?

 
 
 
 
 

Ihr Geschlecht

 
 

In welchem Bundsland leben Sie? (Kürzel genügen)



Liegen bei Ihnen bereits gesundheitliche Einschränkungen vor?

 
 

2In welchen Verhältnissen leben Sie zur Zeit?

 
 
 
 
 

3Leben Sie mit mehreren Personen zusammen?

 
 

Wenn ja, wie viele Personen leben zusammen in Ihrem Haushalt?



Mit wem teilen Sie ihren Wohnraum?

(Mehrfachnennungen sind möglich)
 
 
 
 
 
 
 
 

Haben Sie sich bereits Gedanken über Ihre späteren Wohnumstände gemacht?

 
 
 

4Aus welchen Gründen könnten Sie sich vorstellen mit anderen zusammen zu leben?

(Mehrfachnennungen sind möglich)
 
 
 
 
  

5Wie schätzen Sie die heutigen Verhältnisse in Altenheimen ein? Bitte bewerten Sie nach Schulnotensystem:

 123456
Schulnote

6Wären Sie bereit ihr Wohneigentum zu verkaufen, um später das Alten-/Pflegeheim finanzieren zu können?

 
 


Die Umfrage wurde erstellt mit Hilfe von Q-Set.de.

Veranstalter der Umfrage: Frau S. Descher, E-Mail: